Rassestandard

Jede durch die FCI (Fédération Cynologique Internationale) offiziell anerkannte Rasse wird in einem entsprechenden Rassestandard beschrieben. Der Standard wird durch das Ursprungs- oder dem Pratronatsland in der Originalsprache erarbeitet und in die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch übersetzt. Unpräzise Übersetzung und Interpretation sorgen immer wieder für Diskussion im Hundewesen.

Auf Hundeausstellungen dient der Rassestandard Formwertrichter/ Formwertrichterinnen als Grundlage für ihre Vergabe der Formwertnote. Der Standard beschreibt das ideale Aussehen des Rassehundes nach seinem Wesen und physischen Eigenschaften. Die Aufgabe des Richters/ der Richterin besteht in der Reihung der ausgestellten Hunde nach Grad ihrer Abweichung vom im Standard beschriebenen fiktiven rassetypischen Hund. Es liegt im Ermessen der Richter, Anwartschaften zu vergeben.

Der Norwich Terrier wird im FCI-Standard Nr. 72 beschrieben. Als Terrier findet man ihn in der Gruppe 3 in der Sektion 2 - bei den niederläufigen Terriern. Das Gruppieren und Unterteilen der Hunderassen dient unteranderem der Übersicht und strukturiert den Ablauf von Hundeausstellungen.

Den aktuellen Rassestandard für Norwich Terrier finden Sie auf der Internetseite der Fédération Cynologique Internationale (FCI). www.fci.be